Almen

 
Ortschaften
 
Informationen
 

Almen im Ultental

Im Ultental gibt es viele Almen von denen mehrere während der Sommerzeit geöffnet sind und bewirtschaftet werden. Man kann rasten und gleichzeitig auch etwas Warmes essen und trinken. Einige Almen haben auch einen Stall und Wiesen. Kühe, Pferde, Ziegen und Schafe können dort weiden und als Wanderer hat man die Möglichkeit einige Südtiroler Milchprodukte, zum Beispiel Butter oder Käse, direkt am Bauernhof zu erwerben.

Sollten Sie an einer verlassen Alm essen und trinken, denken Sie bitte daran den Ort wieder sauber zu hinterlassen.

Die angegeben Gehzeiten sind jene, die von den Hinweisschildern bei den Almen angezeigt werden.

Aler Alm

Die Aler Alm (1814 m) ist von Juni bis September geöffnet. Auf der großen Terrasse genießt man eine wunderschöne Aussicht Richtung Kleiner Kornigl (2311 m).

Über den Bonacossa Steig wandert man 2 Stunden bis zum Laugen (2434 m). Weitere Routen wären: Unsere Liebe Frau im Walde (1342 m) 2 Stunden; die Gampen Alm (1875 m) 1 Stunde; Mitterbad (961 m) 1.5 Stunden und Sankt Pankraz (736 m) 3.20 Stunden.

Ausserer Alplahner Alm

Die Ausserer Alplahner Alm (2042 m) scheint verlassen zu sein.

Nach ca. 1.50 Stunden von Sankt Gertraud (1519 m) kommt man zu Ausserer Alplahner Alm. Bevor man allerdings dort hinkommt, wandert man zuerst entlang des Kirchbergtales, dann Richtung Alplaner See (2386 m) und Trenta Spitz (2630 m). Bei der Abzweigung links nimmt man den Weg Richtung Breitbühel (2281 m).

Innere Alplaner Alm

Bei der Innere Alplaner Alm oder Hintere Alplahner Alm (2241 m) sind einige Holzbänke auf denen man rasten kann.

Man erreicht sie nach 2 Stunden ab Sankt Gertraud (1519 m), zuerst entlang des Kirchbergtales, weiter auf dem Weg Richtung Alplaner See (2387 m) und Welscher Berg (2630 m).

Richtung Seefeld Alm (2251 m) benötigt man 50 Minuten, Welscher Berg (2630 m) 1.20 Stunden und hinunter nach Sankt Gertraud 1.50 Stunden.

Asmol Alm

Die Asmol Alm (1928 m) befindet sich auf der Schwemmalm.

Startet man vom Parkplatz der Sessellift Talstation, dann liegt die Alm entlang des Wanderweges in Richtung Mutegg (2658 m).

Auerberg Alm

Die Auerberg Alm (1644 m) ist die einzige geöffnete Alm im Auerbergtal, von Mitte Juni bis Mitte September. Außerdem stellen sie eigens Butter und verschiedene Käseprodukte her.

Von Sankt Nikolaus (1256 m) wandert man 1 Stunde, dann hat man verschiedene Routen zur Auswahl: man kann Richtung Seefeld Alm (2189 m, 1.20 Stunden), Seefeld See (2169 m, 1.30 Stunden), Ilmenspitze (2656 m, 3 Stunden), Seefeld Spitz (2539 m), Stübele (2671 m) oder Oberes Spiel (2317 m, 2.10 Stunden) wandern.

Hier startet das Ultner Höhenweg Nummer 12 Richtung Bichl Alm (1978 m).

Baerenbad Alm

Die Bärenbad Alm (1680 m) ist von Juni bis September geöffnet. Verabreichung von Speisen und Getränken auf der großen Terrasse. Auf der Terrasse genießt man eine wunderschöne Aussicht Richtung Etschtal und Dolomiten.

Man erreicht die Bärenbad Alm nach einer Wanderung von 1.10 Stunden ab Pawigl (1156 m), 10 Minuten ab der Kirche von Vigiljoch (1743 m), 50 Minuten ab Bergstation Seilbahn Vigiljoch (1486 m).

Richtung Hochwart (2608 m) benötigt man 3.20 Stunden, Gabicht (1898 m) 20 Minuten, Naturnser Alm (1922 m) 1 Stunde, Vigiljoch (1793 m) 20 Minuten.

Baerhapp Alm

Man erreicht die Bärhapp Alm (2296 m) im Kirchbergtal nach einer Wanderung von 3 Stunden ab Sankt Gertraud (1519 m).

Zum Rabbi Joch (2460 m) braucht man noch 30 Minuten, zur Seefeld Alm (2251 m) 40 Minuten, hinunter zur Kirchberg Alm (1893 m) 50 Minuten und nach Sankt Gertraud 2.10 Stunden.

Bichl Alm

Die Bichl Alm - Pichl Alm (1978 m) befindet sich im Klapfbergtal entlang des Ultner Höhenweges Nummer 12.

Ab der Abzweigung Richtung Hinterer Klapfberg Alm, erreicht man die Bichl Alm nach 40 Minuten. Die Hinterer Klapfberg Alm (1946 m) ist 1 Stunde entfernt, die Auerberg Alm (1644 m) 1.20 Stunden, der Oberes Spiel (2317 m) 1.10 Stunden, Sankt Gertraud (1519 m) 1.20 Stunden.

Brizner Alm

Die Brizner Alm (1938 m) befindet sich im Einertal. Gleich daneben steht die Maritscherberg Alm (1938 m).

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 2.30 Stunden ab Kuppelwies (1145 m).

Richtung Samerjoch (2187 m) benötigt man 40 Minuten, Ilmenspitze (2656 m) 2.20 Stunden und hinunter nach Kuppelwies 1.40 Stunden.

Clazner Alm

Die Clazner Alm oder Clozner Alm (1732 m) ist von Juni bis September geöffnet. Von der großen Terrasse genießt man eine wunderschöne Aussicht Richtung Kleiner Kornigl (2311 m).

Sie ist nach 20 Minuten ab dem Parkplatz neben dem Hofmahdjoch Tunnel (1677 m) auf der Hauptstraße, die Ultental und Deutschnonsberg verbinden, erreichbar.

Die Rawauer Alm (1735 m) ist weitere 10 Minuten entfernt, die Ultner Hochwarte (2627 m) 3.30 Stunden. Ein Wanderweg führt zum Kleiner Kornigl (2311 m).

Einertal Alm

Die Einertal Alm (1727 m) befindet sich im gleichnamigen Einertal.

Sie ist nach 1.50 Stunden ab Kuppelwies (1145 m) erreichbar.

Nach 1.20 Stunden kommt man nach Kuppelwies, nach 40 Minuten zur Maritscher Berg Alm (1938 m) und man braucht noch 3 Stunden bis zur Ilmenspitze (2656 m) und 1.20 Stunden bis zum Samerjoch (2187 m).

Falkomai-Kuhalm

Die Falkomai-Kuhalm oder Mariolberger Alm (1672 m) im Falkomai Tal ist von Anfang Juni bis Mitte September geöffnet. Verabreichung von Speisen und Getränken auf der großen Terrasse. Es finden oft Volksmusikveranstaltungen statt.

Sie ist von Sankt Helena (1532 m) oder von Sankt Pankraz (736 m) erreichbar.

Von hier aus kann man Richtung Ausserer Falkomai Alm (2168 m), Falkomai See (2176 m), Innerer Falkomai Alm (2168 m), Drei Seen (ca. 2500 m) oder Peistein (2530 m) weiterwandern.

Ausserer Falkomai Alm

Die Ausserer Falkomai Alm (2168 m) befindet sich im gleichnamigen Falkomai Tal und ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet.

Von Vigiljoch startend kommt man auf den Weg, der Richtung Hochwart (2608 m) führt. Man kann allerdings auch von Sankt Pankraz (736 m) oder von Sankt Helena (1532 m) die Ausserer Falkomai Alm (2168 m) erreichen.

Wir nehmen den Weg von Vigiljoch und erreichen nach 10 Minuten den Falkomai See (2176 m), in 30 Minuten kommt man hinunter zur Innerer Falkomai Alm (2051 m), es fehlen 1.20 Stunden bis zur Hochwart (2608 m), 1.20 Stunden bis zur Stafler Alm (1885 m), 50 Minuten bis zur Falkomai-Kuhalm (1672 m) und 3 Stunden nach Sankt Pankraz. Ab dem Falkomai See erreicht man den Tablander Joch (2428 m) nach 50 Minuten und dann kann man in den Vinschgau hinuntergehen.

Innerfalkomai Alm

Die Innerer Falkomai Alm (2051 m) befindet sich im gleichnamigen Falkomai Tal und ist von Ende Juni bis Mitte September geöffnet. Butterherstellung.

Von Vigiljoch startend, erreicht man sie mit dem Wanderweg Richtung Hochwart (2608 m), aber auch von Sankt Pankraz (736 m) und von Sankt Helena (1532 m).

Nach 2 Stunden Wanderung erreicht man die Drei Seen (ca. 2500 m) oder der Peilstein (2530 m).

Fiechtalm

Die Fiechtalm (2037 m) ist von Mitte Mai bis Mitte November geöffnet. Käse- und Butterherstellung. Verabreichung von Speisen und Getränken auf einer großen und sonnigen Terrasse im Freien. Es könnte auch sein, dass ein Musikant mit der Ziehharmonika spielt.

Sie ist nach 45 Minuten ab Weissbrunn (1885 m) erreichbar. An den Wochenenden kann man mit einer Kutsche und Pferden bis zur Alm kommen.

Nach 1.20 Stunden erreicht man den Nagelstein (2469 m), 30 Minuten hinunter zum Weissbrunn See (1872 m), 1.20 Stunden nach Sankt Gertraud (1519 m), 20 Minuten zum Fischersee (2068 m) und 3.20 Stunden zur Gleck (2958 m).

Hinterer Flatschberg Alm

Die Hinterer Flatschberg Alm (2108 m) befindet sich ganz hinten im gleichnamigen Flatschberg Tal, gleich über dem Burgstallweg und dem Ultner Höhenweg.

Nach 3.40 Stunden erreicht man den Hasenohr (3257 m) und nach 3.10 Stunden die Tufer Spitz (3099 m), 30 Minuten braucht man bis zur Vorderer Flatschberg Alm (1905 m) und 1.40 Stunden nach Sankt Gertraud (1519 m). Richtung Schusterhüttl (2310 m) fehlen 1.10 Stunden und zur Tufer Alm (2102 m) 50 Minuten.

Vorderer Flatschberg Alm

Die Vorderer Flatschberg Alm (1905 m) befindet sich im gleichnamigen Flatschberg Tal entlang des Burgstallweges und ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Butterherstellung. Man kann im Freien oder im Inneren rasten, trinken und essen.

Nach 4.10 Stunden erreicht man den Hasenohr (3257 m) und nach 3.50 Stunden die Tufer Spitz (3099 m), 40 Minuten sind es hinauf zur Hinterer Flatschberg Alm (2108 m) und 1.10 Stunden nach Sankt Gertraud (1519 m). Richtung Schusterhüttl (2310 m) fehlen 1.30 Stunden und zur Tufer Alm (2102 m) 1.10 Stunden.

Flatscherbergl Alm

Die Flatscherbergl Alm (2159 m) Kuhhüttl befindet sich entlang des Burgstallweges gleich unter der Schusterhüttl (2310 m).

Sie ist nach 2.10 Stunden von Sankt Gertraud (1519 m) aus erreichbar und zur Schusterhüttl (2310 m) hinauf benötigt man noch 30 Minuten.

Gampen Alm

Die Gampen Alm (1873 m) ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Käse- und Butterherstellung. Verabreichung von Speisen und Getränken auf der sonnigen Terrasse. Man hat von hier aus eine wunderschöne Aussicht Richtung Laugen (2434 m).

Man erreicht sie vom Hofmahdjoch (1814 m). Sie ist nach 50 Minuten ab der Spitzner Alm (1849 m) und 3.10 Stunden ab Sankt Walburg (1190 m) erreichbar.

Guggenberger Alm

Die Guggenberger Alm (1702 m) scheint verlassen zu sein.

Man erreicht sie ab Sankt Pankraz (736 m) zuerst entlang den Weg 10 dann 2 und ab Alpreid entlang den Weg 2 Richtung Rauher Bichl (2027 m).

Hinter die Mahder Alm

Die Hinter die Mahder Alm (2323 m) befindet sich im Klapfbergtal entlang des Ultner Höhenweges Nummer 12.

Richtung Londai Alm (2084 m) benötigt man 50 Minuten, Welscher Berg (2630 m) 1 Stunde, hinunter zur Hinterer Klapfberg Alm (1946 m) 40 Minuten und Sankt Gertraud (1519 m) 3.40 Stunden.

Holzschlag Alm

Die Holzschlag Alm (1572 m) befindet sich entlang des Weges Richtung Spitzner Alm (1833 m).

Man erreicht sie nach 1.30 Stunden ab dem Zoggler Stausee (1137 m) in Sankt Walburg (1190 m).

Richtung Spitzner Alm (1833 m) benötigt man 50 Minuten, Pfandlalm (1837 m) 50 Minuten und hinunter nach Sankt Walburg 1.20 Stunden.

Kaserfeld Alm

Bei der Kaserfeld Alm (1945 m) sind einige Holzhäuser und Holztische mit Bänken. Sie befindet sich entlang des Ultner Höhenweges Nummer 12.

Man erreicht sie nach 2 Stunden Wanderung ab Sankt Gertraud (1519 m) und 1.40 Stunden ab dem Ultner Höfeweg.

Richtung Hasenohr (3257 m) benötigt man 4.10 Stunden, Schusterhüttl (2310 m) 1.10 Stunden, Steinbergl Alm (2035 m) 20 Minuten, Grubberg 1 Stunde, hinunter nach Sankt Gertraud 1.20 Stunden und Sankt Nikolaus (1256 m) 1.20 Stunden.

Kirchbergalm - Kaser

Die Kirchberg Alm - Kaser (1893 m) im Kirchbergtal ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Almkäserei und Butterherstellung. Auf der kleinen Terrasse mit Holztischen und Bänke kann man rasten, essen und trinken.

Man erreicht sie nach 1.50 Stunden Wanderung ab Sankt Gertraud (1519 m).

Richtung Bärhapp Alm (2296 m) benötigt man 1.10 Stunden, Rabbi Joch (2460 m) 1.40 Stunden, Seefeld Alm (2251 m) 1 Stunde, Karspitz (2752 m) 2.30 Stunden und hinunter nach Sankt Gertraud 1.20 Stunden.

Hinterer Klapfberg Alm

Die Hinterer Klapfberg Alm (1948 m) im Klapfbergtal entlang des Ultner Höhenweges ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Butterherstellung. Auf der kleinen Terrasse mit Holztischen und Bänken kann man rasten, essen und trinken.

Man erreicht sie nach 2.20 Stunden Wanderung ab Sankt Gertraud (1519 m).

Richtung Schrummsee (2182 m) benötigt man 1.10 Stunden, Stübele (2671 m) 2.40 Stunden, Klapfberger Scharte (2295 m) 1 Stunde, Hinter die Mahder Alm (2323 m) 1.10 Stunden, hinunter zur Bichl Alm (1978 m) 1 Stunde und nach Sankt Gertraud 1.30 Stunden.

Kuehberg Alm Die Kühbergl Alm (2012 m) befindet sich entlang des Wanderweges das die Rimer Bergl Alm (2050 m) mit dem Weg der von Steinrast (1728 m) Richtung Hoher Dieb (2723 m) führt, verbindet.
Kuppelwieser Alm

Die Kuppelwieser Alm (1970 m) ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Butterherstellung. Verabreichung von Speisen und Getränken im Inneren der Alm oder auf der Terrasse.

Richtung Tarscher Joch (2523 m) benötigt man 1.40 Stunden, Hasenohr (3257 m) 4.10 Stunden, Arzkarsee (2250 m) 1 Stunde, Asmol Alm (1928 m) 1.20 Stunden, hinunter zur Steinrast (1728 m) 40 Minuten und nach Sankt Walburg (1190 m) 3.10 Stunden.

Laugenalm

Die Laugenalm (1853 m) ist von Juni bis Oktober geöffnet. Almkäserei und Butterherstellung. Auf der Terrasse mit Holztischen und Bänken kann man rasten, essen und trinken.

Ab dem Gampenpass (1548 m) erreicht man die Alm nach einer Wanderung von 1.10 Stunden.

Richtung Laugen (2434 m) benötigt man 1.40 Stunden auf dem Weg 10A und 1.50 Stunden auf dem Weg 10, hinunter zum Gampenpass (1548) sind es 50 Minuten.

Laugner Alm

Die Laugner Alm (1747 m) befindet sich entlang des Wanderweges Richtung Laugen (2434 m).

Richtung Laugen benötigt man 2 Stunden, hinunter nach Mitterbad (961 m) 1.20 Stunden und nach Sankt Pankraz (736 m) 2.50 Stunden.

Londai Alm

Die Londai Alm (2084 m) im Klapfbergtal ist von Ende Juni bis Mitte September geöffnet. Verabreichung von Speisen und Getränken, es gibt einige Holztische und Bänke im Freie.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 2.10 Stunden ab Sankt Gertraud (1519 m).

Richtung Breitbühel (2281 m) benötigt man 40 Minuten, Hinter die Mahder Alm (2323 m) 1 Stunde, Welscher Berg (2630 m) 2 Stunden und hinunter nach Sankt Gertraud 1.40 Stunden.

Maritscher Berg Alm

Die Maritscher Berg Alm (1938 m) im Einertal ist von Ende Juni bis Mitte September geöffnet. Gleich daneben befindet sich die Brizner Alm (1938 m).

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 2.30 Stunden ab Kuppelwies (1145 m).

Richtung Samerjoch (2187 m) benötigt man 40 Minuten, Ilmenspitze (2656 m) 2.20 Stunden und hinunter nach Kuppelwies 1.40 Stunden.

Marschnell Alm

Die Marschnell Alm (2213 m) ist die höchste Alm im Ultental und ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Käse- und Butterherstellung.

Man erreicht sie ab der Fraktion Riem (1695 m) auf dem Larcherberg, ab der Riemer Bergl Alm (2050 m) in 50 Minuten oder ab Sankt Walburg (1190 m).

Richtung Peilstein (2530 m) benötigt man 1 Stunde, Kofelraster Seen (2405 m) 1.20 Stunden, hinunter nach Sankt Walburg 2.10 Stunden.

Naturnser Alm

Die Naturnser Alm (1922 m) ist von Juni bis September geöffnet. Verabreichung von Speisen und Getränken auf der großen Terrasse. Auf der Terrasse genießt man eine wunderschöne Aussicht Richtung Vinschgau, Texelgruppe und Schnalstal. Hier sind einige Holztische und Bänke, wo man rasten, essen und trinken kann.

Richtung Vigiljoch (1793 m) benötigt man 50 Minuten, Hochwart 2.40 Stunden, Plaus (519 m) 2.40 Stunden, Zetnalm (1747 m) 50 Minuten, Kreuzbründl 50 Minuten, Naturns (526 m) 2.40 Stunden und Aschbach (1362 m) 1.20 Stunden.

Pfandlalm

Die Pfandlalm (1840 m) ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Käseherstellung. Hier sind einige Holztische und Bänke, wo man rasten, essen und trinken kann.

Sie ist nach einer Wanderung von 2.20 Stunden ab Zoggler Stausee (1137 m) in Sankt Walburg (1190 m), nach 50 Minuten ab Holzschlag Alm (1572 m) und 40 Minuten ab Spitzner Alm (1849 m) erreichbar.

Ausserer Pilsberg Alm

Die Ausserer Pilsberg Alm (2134 m), entlang des Ultner Höhenweges Nummer 12, ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet.

Startend von der Ausserer Pilsberg Alm, erreicht man nach 2.20 Stunden die Soy Scharte (2887 m). Dabei ist man durch die sog. "In der Neuen Welt" Zone durchgegangen. Wenn man möchte, kann man ins Martelltal hinuntergehen.

Der Weissbrunn See (1872 m) ist 40 Minuten entfernt, Sankt Gertraud (1519 m) 1.40 Stunden, die Tufer Alm (2102 m) 20 Minuten und die Innerer Pilsberg Alm (2084 m) auch 20 Minuten.

Innerer Pilsberg Alm

Bei der Innerer Pilsberg Alm (2084 m) entlang des Ultner Höhenweges Nummer 12 sind einige Holzhäuser die verlassen scheinen. Dort ist auch ein Holztisch mit einigen Bänken.

Der Weissbrunn See (1872 m) ist ca. 20 Minuten entfernt, die Ausserer Pisberg Alm (2132 m) 20 Minuten.

Rawauer Alm

Die Rawauer Alm (1735 m) ist von Juni bis September geöffnet. Auf der große Terrasse genießt man eine wunderschöne Aussicht Richtung Brenta Dolomiten und Deutschnonsberg.

Sie ist nach 30 Minuten ab dem Parkplatz neben dem Hofmahdjoch Tunnel (1677 m) auf der Hauptstraße, die Ultental und Deutschnonsberg verbindet, erreichbar.

Die Clazner Alm (1732 m) ist 10 Minuten entfernt, die Ultner Hochwarte (2627 m) 3.20 Stunden. Ein Wanderweg führt zum Kleiner Kornigl (2311 m).

Riemerberglalm

Die Riemerberglalm (2040 m) ist ein uriges altes Almgebäude und ist von Anfang Juni bis Mitte Oktober geöffnet.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 1 Stunde ab der Fraktion Riem (1695 m) auf dem Larcherberg oder ab Sankt Walburg (1190 m).

Richtung Hoher Dieb benötigt man 2.20 Stunden, Kofelraster Seen (2405 m) 1.20 Stunden, Marschnell Alm (2213 m) 50 Minuten, Larcher Berger Säge (1811 m) 50 Minuten und hinunter nach Sankt Walburg sind es 1.50 Stunden.

Schrumm Alm

Die Schrumm Alm (2189 m) befindet sich im Klapfbergtal.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 1 Stunde ab der Hinterer Klapfberg Alm (1946 m) und 3.20 Stunden ab Sankt Gertraud (1519 m).

Richtung Schrummsee (2182 m) benötigt man 10 Minuten und 1.40 Stunden Richtung Stübele (2671 m).

Schusterhuettl

Das Schusterhüttl (2310 m), mit Flatscherbergl Kuhhüttl, ist von Mitte Juni bis Anfang Oktober geöffnet. Das Almgebäude ist sehr selten, mit einer kleine Terrasse und Holztischen und Bänken wo man essen und trinken kann. Sie befindet sich entlang des Ultner Höhenweges Nummer 12 und dem Burgstallweg.

Hinunter nach Sankt Gertraud (1519 m) benötigt man 1.40 Stunden, zur Hinterer Flatschberg Alm (2108 m) 50 Minuten und Richtung Steinbergl Alm (2032 m) 40 Minuten.

Ausserschwemm Alm

Die Ausserschwemm Alm - Schwemmalm (2145 m) ist von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet, dann auch während der Ski-Wintersaison. Neben Speis und Trank, sind auch Schlafmöglichkeiten vorhanden. Eigene Käse- und Butterherstellung.

Sankt Moritz (1632 m) ist 1 Stunde entfernt, die Innere Schwemmalm (2095 m) 10 Minuten, Sankt Nikolaus (1256 m) 1.50 Stunden auf dem Weg 13 und 2.10 Stunden auf dem Weg 6 und der Mutegg (2658 m) 1.40 Stunden.

Innerschwemm Alm

Die Innerschwemm Alm (2095 m) ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Butterherstellung.

Die Schusterhüttl (2310 m) ist 2 Stunden entfernt, die Ausserschwemm Alm (2145 m) 20 Minuten, Sankt Nikolaus (1256 m) 1.40 Stunden und Mutegg (2658 m) 1.40 Stunden.

Seefeldalm - Auerbergtal

Bei der Seefeldalm (2110 m) im Auerbergtal gibt es einige Holztische und Bänke.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 2 Stunden ab Sankt Nikolaus (1256 m).

Der Seefeldsee (2169 m) ist in 10 Minuten erreichbar, Richtung Ilmenspitze (2656 m) benötigt man 1.40 Stunden, Oberes Spiel (2317 m) 1.10 Stunden. Ein Wanderweg führt auch zum Stübele (2671 m) und zur Seefeldspitz (2539 m).

Seefeldalm - Kirchberg

Zur Seefeldalm (2250 m) im Kirchbergtal kommt man nach einer Wanderung von 2.50 Stunden ab Sankt Gertraud (1519 m) an.

Richtung Bärhapp Alm (2296 m) benötigt man 40 Minuten, Innerer Alplahner Alm (2242 m) 50 Minuten, Karspitz (2752 m) 1.30 Stunden und man kann weiter zur Nebelspitz (2701 m) gehen. Hinunter zur Kirchberg Alm (1893 m) benötigt man 40 Minuten und nach Sankt Gertraud 1.50 Stunden.

Seegruben Alm

Die Seegruben Alm (1917 m) ist von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet. Käse- und Butterherstellung. Auf der kleinen Wiese sind einige Holztische und Bänke.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 2.40 Stunden ab Zoggler Stausee (1137 m) in Sankt Walburg (1190 m).

Richtung Hochwartsee (2199 m) benötigt man 1 Stunde, zur Ultner Hochwart (2627 m) 2.20 Stunden.

Spitzner Alm

Die Spitzner Alm (1856 m) ist von Mitte Juni bis Mitte September geöffnet. Käse- und Butterherstellung. Verabreichung von Speisen und Getränken auf der großen und sonnigen Terrasse oder im Inneren der Alm.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 2.40 Stunden ab dem Zoggler Stausee (1137 m) in Sankt Walburg (1190 m).

Richtung Pfandlalm (1837 m) benötigt man 40 Minuten, Gampen Alm (1875 m) 50 Minuten, hinunter zur Holzschlag Alm (1572 m) 30 Minuten und nach Sankt Walburg 1.50 Stunden. Hinauf zur Ultner Hochwart (2627 m) 2.40 Stunden.

Stafler Alm

Die Stafler Alm (1885 m) ist von Mitte Juni bis Mitte Oktober geöffnet.

Richtung Hochwart (2608 m) benötigt man 2.10 Stunden, zur Ausserer Falkomai Alm (2168 m) 1.40 Stunden mit wenig Höhenunterschied, nach Vigiljoch (1747 m) 1.40 Stunden und hinunter nach Sankt Pankraz (736 m) 2.20 Stunden.

Steinbergl Alm

Die Steinbergl Alm (2035 m) befindet sich entlang des Ultner Höhenweges Nummer 12.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 2.20 Stunden ab Sankt Gertraud (1519 m) und 2 Stunden ab dem Ultner Höfeweg.

Richtung Hasenohr (3257 m) benötigt man 3.50 Stunden, zur Schusterhüttl (2310 m) 1 Stunde, zur Kaserfeld Alm (1945 m) 30 Minuten, Grubberg 1 Stunde, hinunter nach Sankt Gertraud 1.50 Stunden und nach Sankt Nikolaus (1256 m) 1.30 Stunden.

Tufer Alm

Die Tufer Alm (2102 m) befindet sich entlang des Ultner Höhenweges Nummer 12.

Richtung Weissbrunnsee (1872 m) benötigt man 1 Stunde, Ausserer Pilsberg Alm (2132 m) 25 Minuten, Vorderer Flatschberg Alm (1905 m) 1 Stunde und Sankt Gertraud (1519 m) 2 Stunden.

Walsche Grub Alm

Ab der Kreuzung, der die Wanderwege der Spitzner Alm (1849 m) und der Pfandlalm (1837 m) verbindet, erreicht man die Walsche Grub Alm oder Welsche Grube Alm (1977 m) nach einer Steigung von 20 Minuten.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 3.20 Stunden ab Zoggler Stausee (1137 m) in Sankt Walburg (1190 m).

Richtung Pfandlalm (1837 m) benötigt man 30 Minuten, zur Spitzner Alm (1849 m) 30 Minuten. Hinauf zur Ultner Hochwart (2627 m) 2 Stunden.

Weissbrunn Alm Die Weissbrunn Alm (1909 m) ist wenige Minute vom Weissbrunn (1885 m) entfernt.
Obere Weissbrunneralm

Bei der Oberweißbrunn Alm (2217 m) sind einige Holztische und Bänke. Die Alm befindet sich am Anfang der so genannten "Auf die Plöder" Zone.

Man erreicht sie nach einer Wanderung von 1.10 Stunden ab Weissbrunn (1885 m).

Richtung Gleck (2958 m) benötigt man 2.30 Stunden, Fiechter Alm (2036 m) 1 Stunde, hinunter zum Fischersee (2068 m) 20 Minuten und nach Sankt Gertraud (1519 m) 2 Stunden.