Wanderungen

 
Ortschaften
 
Informationen
 

Ilmenspitze oder Ilmspitz (2656 m)

Ilmenspitze im Ultental
Ilmenspitze

Mit dem Auto fahren wir bis Sankt Nikolaus (1256 m) im Ultental und parken auf einem Parkplatz auf der rechten Seite der Hauptstraße.

Wir überqueren die Straße. Gleich danach überqueren wir über eine Brücke die Falschauer. Nun beginnen wir die Wanderung mit der Markierung 18 ins einsame Auerbergtal mit dem Forstweg Auerberg (6,8 km). Das Schild zeigt 1.30 Stunden Wanderung bis zur Auerberg Alm und 4.30 Stunden bis zur Ilmenspitze oder auch Ilmspitz genannt.

Nach ca. 15 Minuten verlassen wir den Forstweg. Der Weg ist nun recht angenehm, mäßig steil, ohne viel Mühe gehbar. Das Rauschen des Auerberg Baches, der unten im Tal fließt, begleitet uns den ganzen Weg entlang.

Wir kommen zur Auerberg Alm (Jausenstation, 1.644 m) nach weniger als 1 Stunde. Bei der Alm kann man im Sommer einkehren: Essen oder ein Glas Milch trinken, rundherum weiden Kühe. Von hier aus startet die Wegmarkierung 12, den Ultner Höhenweg, die nach 2.10 Stunden zur Oberes Spiel führt.

Auerberg Alm Auerbergtal Seilbahn Seefeld Alm

Nach etwas mehr als 30 Minuten beginnt ein merklich steilerer Aufstieg der ca. 20 Minuten dauert. Man gelangt über 2.000 m Höhe. Vor uns liegt die Hochfläche der Seefeld Alm (2110 m). Die Alm ist heute (Juli) unbewohnt, im Monat August hingegen kann man sich mit einem Glas frischer Milch stärken. Von hier aus startet die Markierung 18A, die nach 1.10 Stunden zur Oberes Spiel führt.

Wir wandern weiter und erreichen den Seefeld See, der ca. 10 Minuten Gehzeit von der Alm entfernt liegt. Der See befindet sich inmitten eines Kessels, rundherum die hohen Berge: Büchelberg (2579 m), Stübele, Seefeldspitze (2539 m) und die Ilmenspitze.

Seefeld Alm
Seefeld Alm

Die Markierung 18 führt zur Ilmen- oder Ilmspitze, die nach einer weiteren Stunde ohne Schwierigkeiten erreicht wird. Die Mühe hat sich gelohnt, hier genießt man nämlich einen herrlichen Ausblick: Nach Norden die Ultner Gletscher und nach Süden die mächtigen Bergmassiven der Brenta und Adamello. Auf dem Gipfel befinden sich ein stattliches Kreuz und ein Bildstock.

Der Abstieg erfolgt am besten auf dem Anstiegsweg. Für den Abstieg könnte man die Markierung 19 über die sehr Steile Südseite und dann durch das Einertal wählen.

Seefeld See Stuebele Kreuz Ilmspitz Bildstock

Bemerkungen

Eine Wanderung für den ganzen Tag, die mit der Ausnahme von 20 Minuten bis zur Seefeld Alm ohne viel Mühe überwunden wird. Der Weg startet von der Schattenseite des Ultentales. Wenn man früh genug startet, wird es nicht so heiß. Hat man den Seefeld See erreicht, kann man sich ausruhen und auf dem Retourweg bei der Auerberg Alm rasten um ein Glas Milch oder ein Bier trinken, eine Portion Käse mit Speck, Omelette oder Kaiserschmarrn essen.

Ilmspitz vom Samerjoch ins Einertal
Ilmspitz vom Samerjoch ins Einertal

Ilmspitz von den Stubele
Ilmspitz von den Stübele

Ilmspitz von dem Oberes Spiel
Ilmspitz, rechts, von dem Oberes Spiel