Hasenohr
  • Ausgangspunkt: Steinrast
  • Alternativer Ausgangspunkt: St. Gertraud, Parkplatz Flatschhöfe
  • Gehzeit: 4:40 h
  • Höhenmeter: 1529 m
  • Wegmarkierung: 11, 11A, 2
  • Schwierigkeit: mäßig schwierig, Bergweg, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit wird erfordert

Hasenohr - Hasenöhrl (3257 m)

Von Kuppelwies erreichen wir mit dem Auto nach 7 km die Jausenstation Steinrast (1728 m), die sich am Anfang einer großen Wiese rechts von der Straße befindet. Entlang der Straße parken wir das Auto.

Der Straße entlang, starten wir unsere Wanderung und vor der Brücke nehmen wir den Weg 11. Wir erreichen eine alte Alm und gehen gleich Richtung Kuppelwieser Alm, die wir nach 30 Minuten von Steinrast aus erreichen. Bei der Alm kann man einkehren.

Von der Kuppelwieser Alm (1970 m) aus startet der markierte Steig 11A nach rechts Richtung Tarscher Joch (2523 m, 1.40 Std.) und Hasenohr (4.10 Std.) und nach links Richtung Arzkarsee (1.00 Std.).

Wir nehmen den Weg 11 A, der uns zum Arzkarsee führt.

Steinrast
Alm

Der Weg steigt hinauf zwischen der sparsamen Vegetation, rundherum nur Steine.

Nach 1 Stunde Anstieg von der Kuppelwieser Alm erreichen wir den Arzkarsee, einen Stausee.

Entlang dem Stausee, steigen wir den Schotterweg hinunter.

Nach 10 Minuten den Weg 11A folgend, führt links der Weg weiter Richtung Latscher Joch mit dem Pfeiler (2507 m, 1.00 Std.) und dem Hasenohr (3.20 Std.).

Wir steigen den Weg hinauf, auf unserer rechten Seite fließt ein Bach. Bei dem Latscher Joch befinden sich die Pfeiler, die Reste des ehemaligen Tarscher Jochwaals, ein Bau mit Steinen und über diese Steine ausgeholte Stämme, mit dem das Wasser von der Ultner Seite auf die Vinschgauer Seite übergeleitet wurde.

Kuppelwieser Alm
Kuppelwieser Alm
Pfeiler
Pfeiler
Arzkarsee
Arzkarsee

Auf der anderen Seite öffnet sich die Aussicht Richtung Vinschgau und die hohen Berge und Gletscher.

Wenn man möchte, könnte man mit dem Weg 2 hinunter zur Latscher Alm oder mit dem Weg 2A zur Tarscher Alm gehen.

Unser Weg führt nach links mit dem Weg 2. Wir steigen hinauf bis wir zur Kamm kommen (ca. 2700 m).

Der Weg führt entlang des Bergkammes bis zum Hasenohr (3257 m) und sein Gletscher. Das Berg gehört zur Ortlergruppe und befindet sich entlang der nördlichen Bergkette (auch Zufrittkamm genannt). Es gleicht einer Pyramide.

Für den Rückweg folgen wir wieder den Weg 11A bis zur Schotterstraße und folgen dieser bis vor der Kuppelwieser Alm, wo der Weg 5B uns nach links wieder zur Jausenstation Steinrast führt.

Bemerkungen

Eine schöne Tageswanderung, die nur mit Schönwetter unternehmen werden sollte, wenn man bis zum Hasenohr gehen möchte. Es gibt auch eine Kletterstelle. Nicht empfehlenswert für diejenigen, die nicht schwindelfrei sind.